0,00 CHF 0

Strickpullover sind jedes Jahr aufs Neue unser Musthave an den kälteren Tagen. Damit der Lieblingspullover aber auch schön kuschelig und weich bleibt, sollten einige Dinge beachtet werden. 

Bei Wollpullovern die Qualität sehr wichtig, da diese auch ausschlaggebend für die Lebensdauer des Kleidungsstücks ist. Aber nicht nur die Qualität ist ein Indikator dafür, wie lange uns der Lieblingspullover erhalten bleibt, sondern auch die richtige Pflege.

Da Wolle schmutzabweisende und atmungsaktive Eigenschaften besitzt, ist es nicht notwenig Strickpullover nach jedem Tragen zu waschen. Es reicht völlig die Wollfaser ein paar Mal auszulüften, bevor sie in die Maschine kommt. Das funktioniert am besten, wenn der Pullover nachts nach draußen gehängt wird. Die feuchte Nachtluft lässt Gerüche und Knitterfalten verschwinden.

Wie oft waschen und vor allem WIE?

Wolle sollte nicht oft gewaschen werden. Aber ab und zu schadet auch der empfindlichen Wollfaser ein Bad nicht. Nach ungefähr jedem vierten Tragen kann der Lieblingspullover in die Wäsche.

Die Maschinenwäsche im Wollwaschprogramm bei 30grad ist schonender für die empfindliche Wollfaser als dein Lieblingsstück von Hand zu reinigen.. Warum? Bei der Handwäsche bleibt immer etwas Waschlauge an den Fasern haften, was weder für die Wolle noch für die Haut gut ist.

Immer das Wollprogramm benutzen und am auch nur Waschmittel, das speziell für Wollfasern gedacht ist. Normales Waschmittel kann im schlimmsten Fall Löcher verursachen und dein Kleidungsstück aus Wolle verfilzen.


Bei groben Flecken, nie versuchen den Fleck wegzureiben. Lieber einwenig Spezial-wollwaschmittel auf den fleck geben und 30 Minuten einwirken lassen.

Zum Trockenen den Strickpullover nie aufhängen, sondern auf ein Frotéetuch legen und auf dem Ständer trockenen lassen. Nicht in der Sonne und auch nicht auf der Heizung!

Natürlich ist auch die richtige Aufbewahrung wichtig. Strickwaren sollten immer liegend verstaut werden. Damit die Motten keine Chance haben, empfehle ich zur Vorbeugung Duftkissen in den Kleiderschrank zu hängen. Sie hinterlassen nicht nur einen angenehmen Geruch, sondern halten die kleinen Biester fern. Diese reagieren besonders sensibel auf starke Gerüche, wie Lavendel, Thymian, Rosmarin oder Minze.